zum Inhalt
Deltax Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft mbH Deltax Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft mbH

Steuernews für Mandanten Ausgabe:

Kurzarbeitergeld in der Corona-Krise

Einkommensteuerliche und lohnsteuerliche Besonderheiten ...mehr

Steuerfreier Arbeitgeberzuschuss für Betreuungsleistungen

Bis zu € 600,00 steuerfrei ...mehr

Sozialschutz-Paket in der Corona-Krise

Bundesregierung ändert Sozialgesetze ...mehr

Liquiditätsengpässen in der Corona-Krise gegensteuern

Liquiditätshilfen und alternative Finanzierungen ...mehr

Grenzpendler während der Corona-Krise

Aufteilung der Besteuerungsrechte ...mehr

Jahresbilanz 2019 unter Corona

Corona-Krise ...mehr

Corona-Sonderzulagen abgabenfrei

Sonderzuwendungen ...mehr

Homeoffice in Corona-Zeiten: Vermietung an den Arbeitgeber?

Vermietet der Arbeitnehmer sein Homeoffice-Zimmer an den Arbeitgeber? ...mehr

Homeoffice in Corona-Zeiten: Ausstattung durch den Arbeitgeber

Einkommensteuerliche Behandlung von Kostenzuschüssen ...mehr

Steuerfreier Arbeitgeberzuschuss für Betreuungsleistungen

Betreuung

Betreuungsleistungen

Der Steuergesetzgeber hat bereits vor Jahren entschieden, dass Arbeitgeber zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf jedem Arbeitnehmer zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn bis zu € 600,00 im Kalenderjahr zur kurzfristigen Betreuung von Kindern steuerfrei zuwenden können (§ 3 Nr. 34a Buchst b Einkommensteuergesetz-EStG). Diese Regelung sollte während der Corona-Krise genutzt werden. Denn in vielen Fällen müssen Arbeitnehmer aufgrund der Corona-Krise Überstunden machen und die Regelbetreuung der Kinder ist infolge der Schließung von Schulen und Betreuungseinrichtungen weggefallen.

Voraussetzung

Voraussetzung für die Steuerfreiheit ist, dass der zusätzliche Betreuungsbedarf aus Anlass einer zwingenden und beruflich veranlassten kurzfristigen Betreuung eines Kindes unter 14 Jahren entsteht. Für behinderte Kinder gelten weitere Ausnahmeregelungen.

Barleistungen

Barleistungen des Arbeitgebers sind nicht steuerschädlich, wenn dem Arbeitnehmer entsprechende Aufwendungen entstanden sind. Der Arbeitgeber muss die steuerfreie Leistung im Lohnkonto aufzeichnen.

Stand: 29. April 2020

Bild: fizkes - stock.adobe.com

Sitemap Seite drucken Newsletter anmelden Impressum Datenschutz
Webdesign